Aachen Conference on Machining

21.-22. September 2022

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

 

Grußwort

 

Zentrale Entwicklungen wie die Transformation im Mobilitätssektor, die Individualisierung von Produkten und Konsumgütern, die steigende Bedeutung der additiven Fertigung oder das Internet of Things erfordern weitreichende Umstellungen im Produktionsumfeld. Insbesondere die Zerspanung als Schlüsseltechnologie der Produktion ist verstärkt dem Druck ausgesetzt, auf diese Entwicklungen schnell zu reagieren, um weiter­hin konkurrenzfähig zu bleiben.
Im Rahmen der Aachen Conference on Machining stellen renommierte Experten aus Industrie und For­schung innovative Ansätze und konkrete Lösungen aus dem Umfeld der Zerspanung vor. Die Konferenz adressiert neben neuen Erkenntnissen in etablierten Entwicklungsfeldern auch gänzlich neue Konzepte zur Gestaltung und Steuerung der spanenden Fertigung von Morgen. Diese dienen neben der Steigerung der Prozessleistungsfähigkeit insbesondere auch der Sicherstellung von Transparenz, der Steigerung der Prognosefähigkeit und der Erleichterung der Bedienbarkeit. Praxisnahe Lösungen werden an zahlreichen Prüfständen live demonstriert und in Vorträgen wissenschaftlich aufgearbeitet. Nutzen Sie das Forum zum intensiven Austausch und zur Diskussion mit Vertretern unterschiedlichster Branchen und mit den Ex­per­ten von WZL und Fraunhofer IPT.

 

Ich freue mich, Sie demnächst in Aachen zu begrüßen!

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr.-Ing. Thomas Bergs, MBA

Themenschwerpunkte 2022

Werkzeugentwicklung, Maschinen- und Spannsysteme

Die Qualität und Wirtschaftlichkeit eines Zerspanprozesses ist von vielen Einflussfaktoren wie dem Fräswerkzeug, der Werkzeugmaschine und dem Spannsystem abhängig. In dieser Session werden die neusten Ansätze zur Optimierung dieser Themenfelder vorgestellt

Kühlschmierstrategien

Zerspanprozesse werden neben Ihrer ökonomischen und technologischen Qualität zunehmend anhand ihrer ökologischen Bilanz bewertet. Effiziente, prozessangepasste Kühlschmierstrategien bieten hier großes Potenzial: Wir zeigen auf welche!

Prozessdesign und Simulation

Ein modernes, gut auf den Prozess ausgelegtes Werkzeug ist die Eintrittskarte für produktive Zerspanprozesse. Aktuelle Entwicklungen der dafür notwendigen Stellschrauben, wie CAD/CAM-Systeme, Prozesssimulationen und Vorhersagefähigkeit von Bauteileigenschaften sind Thema dieses Programmblocks.

Überwachung und Regelung

Systeme zur Überwachung und Regelung von Zerspanprozessen dienen beispielsweise zur Sicherung der Bauteilqualität und zur Optimierung der Werkzeugstandzeit. In dieser Session werden innovative Systeme und Lösungen vorgestellt.

Digitaler Zwilling und Smart Manufacturing

Der Digitale Zwilling in der Fertigung ist ein zentrales Vehikel, welches die verfügbaren Daten und Informationen über die Fertigungshistorie eines Werkstücks hinweg aggregiert, strukturiert und nutzbar macht. Wie dieses Vehikel erzeugt wird und wie die erzeugten Daten genutzt werden kann, zeigen die Beiträge dieses Themenblocks.

Nachhaltigkeit

Das Thema Nachhaltigkeit in der Zerspanung gewinnt zunehmend an Bedeutung. In dieser Session werden Lösungen zur Analyse, Bewertung und Steigerung der Nachhaltigkeit in produzierenden Unternehmen vorgestellt.

Agenda

09:00 Begrüßung
Prof. Dr. Thomas Bergs, MBA, WZL der RWTH Aachen University
Werkzeugentwicklung, Maschinen- und Spannsysteme
09:15 Auf dem Weg zur smarten Maschine
Michael Kirbach, DMG Mori AG
09:40 Performancesteigerung beim Fräsen
Sascha Beblein, LMT Tools GmbH & Co. KG
10:05 3D printed tools for E-mobility – innovative lightweight tooling to increase machining performance
Dr. Alexander Kroedel, Kennametal Inc.
10:30 Kaffeepause
Kühlschmierstrategien
11:00 Prüfen von neuen Kühlschmierstoffen mittels Kraft- und Verschleissmessungen
Dr. Linus Meier, Blaser Swisslube GmbH
11:25 Additiv gefertigte Zerspanwerkzeuge mit zielgerichteter KSS-Zufuhr
Tobias Kelliger, WZL der RWTH Aachen und Jasmin Saewe, Fraunhofer ILT
11:50 Nachhaltigkeit steigern mit optimierten Kühlschmierstoffen
Heiko Barth, Quaker Houghton Corp.
12:15 Gemeinsames Mittagessen
Prozessdesign und Simulation
13:45 Virtuelle Fertigungsprozessauslegung und der digitale Fertigungsprozesszwilling
Dr. Ulrich Retze, MTU Aero Engines AG
14:10 Innovations in Thermal and Stress Modeling in Machining to Improve Production Part Quality
Dr. Jarred Heigel, Third Wave Systems Inc.
14:35 N.N.
15:00 Kaffeepause
Überwachung und Regelung
15:30 Wo liegen die Chancen und Grenzen bei der inline Qualitätsüberwachung?
Markus Preuß, Pro-Micron GmbH
15:55 Entwicklung von Werkzeugmaschinen für intelligente Fertigungssysteme
Dr. Thorsten Augspurger, Makino Europe GmbH
16:20 Prüfstandsbesichtigung
19:00 Gemeinsame Abendveranstaltung
09:00 Begrüßung und Zusammenfassung des 1. Veranstaltungstages
Daniel Schraknepper, WZL der RWTH Aachen und Philipp Ganser, Fraunhofer IPT
Digitaler Zwilling und Smart Manufacturing
09:10 Quantencomputing – Potenziale für die Fertigungssimulation in der Zerspanung
Philipp Ganser, Fraunhofer IPT
09:35 Datenbasierte Qualitätssicherung in der Zerspanung
Vincent Gerretz, germineers GmbH
10:00 Production Data Analytics – Wie Daten unsere Produktion umkrempeln und was das mit KI zu tun hat
Dr. Max Schwenzer, Voith GmbH & Co. KGaA
10:25 Kaffeepause
10:55 Sustainable Machining – a Key Enabler for NetZero Manufacturing
Dr. Donka Novovic, Rolly Royce Holding plc.
11:20 Sustainability in and through Operations
Dr. Christoph Zeppenfeld, MAN Energy Solutions SE
11:45 Datenbasierte Optimierung von Produktqualität und Nachhaltigkeit in Prozessketten am Beispiel einer Ritzelwelle
Daniel Schraknepper und Sebastian Barth, WZL der RWTH Aachen
12:05 Beispiele zur intelligenten und nachhaltigen Fertigungstechnik für die Zerspanung
Prof. Barbara Linke, University of California
12:30 Ausklang und Get-Together

Konferenzleitung

Teilnahmeinformationen

Unterkunft
Sind Sie auf der Suche nach einer geeigneten und verfügbaren Unterkunft für Ihren Aufenthalt in Aachen? Dann greifen Sie gerne auf das Angebot des Aachen-Tourismus Service zurück.

Weitere Informationen
Zusätzliche Informationen zu Ihrer Anreise wie beispielsweise das Konferenz­-Ticket der Deutschen Bahn, die Parkplatz-Situation und einiges mehr finden Sie in unserem

Anfahrt

Manfred-Weck-Haus
Steinbachstraße 19
D-52074 Aachen

Abendveranstaltung

Ratskeller Aachen
Markt 40
D-52062 Aachen

Veranstalter

Unsere Partner

Partner werden

 

Mit der Aachen Conference on Machining schaffen wir eine Wissensplattform zum Austausch aktueller Forschungsergebnisse und Praxiserfahrung. Zusätzlich zu Fachvorträgen, dem Netzwerk, Social Events und Prüfstands­besichtigungen bieten wir in diesem Jahr eine Industrie­ausstellung an.
Werden Sie Partner und nutzen Sie Möglichkeit Ihre aktuellen Lösungen und Produkte unserem Fachpublikum zu präsentieren.

Möchten Sie Partner werden ?
Dann kontaktieren Sie gerne:

WZLforum an der RWTH Aachen

Sophia Meurer,
Projektmanagement Weiterbildung

Telefon:   +49 241 8023614
E-Mail:      info@wzl.rwth-aachen.de
Web:         www.wzlforum.rwth-aachen.de

Impressionen

Kontakt

 

WZLforum an der RWTH Aachen

 

Telefon:   +49 241 8023614
E-Mail:      info@wzl.rwth-aachen.de
Web:         www.wzlforum.rwth-aachen.de